Wohlbefinden

Wollen Sie das Engagement, die Zusammenarbeit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter steigern?

Nehmen Sie eine Tasse Kaffee

Immer mehr Unternehmen verwandeln Büroflächen in bürointerne Cafés und andere informelle Treffpunkte, an denen eine Tasse Kaffe, Tee, Kakao oder Saft viel mehr ist als nur ein Getränk.

Der Grund hierfür ist ebenso einfach wie offensichtlich. Wir gehen ins Internet, erfahren Neuigkeiten, beteiligen uns in Diskussionsforen und erledigen eine Menge Arbeit, ohne unseren Schreibtisch verlassen zu müssen. Zugleich vernachlässigen wir dabei aber oft einige wichtige Dinge: jene Qualitäten, die ein Unternehmen erfolgreich machen (persönliche Beziehungen, Vertrauen, Teamarbeit, Unternehmenskultur etc.) und die wir nur im direkten Austausch mit anderen entwickeln können, z.B. wenn wir bei einer Tasse Kaffee zusammensitzen.

„Getränke spielen je nach Tageszeit eine unterschiedliche Rolle. Sie können einfach nur gut tun, den Austausch mit anderen erleichtern oder anregend sein“, sagt Tracy Brower, Global Vice President des Bereichs Workplace Vitality bei Mars Drinks, einem Unternehmen der Mars Inc.

Browers Team hat kürzlich eine Studie mit 3800 Teilnehmern aus großen und kleinen Unternehmen quer durch alle Branchen beauftragt, um jene „Säulen“ zu definieren, die zum Unternehmenserfolg beitragen. „Wir fanden heraus, dass die Zusammenarbeit, das Engagement und das Wohlbefinden der Mitarbeiter im direkten Zusammenhang mit einer höheren Produktivität stehen. Der Umkehrschluss ist allerdings nicht zulässig: eine zu starke Fokussierung auf die Produktivität wirkt sich nicht positiv auf die Zusammenarbeit, das Engagement oder das Wohlbefinden aus, sondern vermindert die Motivation“, erklärt Brower.

Unternehmen haben dies verstanden und ersetzen langweilige Pausenräume durch inspirierende Cafés und Bars – einladende und produktive Orte für Mitarbeiter, Kunden, Besucher und externe Gäste.

Die Forschungen von Mars zeigen aber auch, dass Mitarbeitern die Verfügbarkeit von Kaffee sowie große Auswahlmöglichkeiten wichtiger sind als das Angebot, Kaffee kostenlos zu erhalten. Laut Brower verlassen 22 Prozent der Mitarbeiter ihre Arbeitsstätte, wenn sie auswärts besseren Kaffee bekommen als im Büro. „Gehen die Menschen aber nach draußen, verlieren sie die Möglichkeit, sich mit den Kollegen zu vernetzen. So kann allein das Vorhandensein von gutem Kaffee dazu beitragen, den Austausch, die Produktivität und das Engagement am Arbeitsplatz zu fördern.“

Wenn Sie mehr über MARS DRINKS’ WORKPLACE VITALITY™ und deren Studie erfahren möchten, besuchen Sie www.marsdrinks.com/workplace-vitality.

Weitere Pressemitteilungen zum Thema

Systematische Planung eines sicheren Arbeitsplatzes

Systematische Planung eines sicheren Arbeitsplatzes

Die Pandemie hat deutlich gemacht, dass Arbeitsumgebungen in Zukunft bei der Vermeidung von Infektionen eine Rolle spielen werden und dass in Zukunft eine ganzheitliche Herangehensweise gefragt ist.

Wir haben den Begriff der ‚sauberen Büroumgebung‘ neu definiert

Wir haben den Begriff der ‚sauberen Büroumgebung‘ neu definiert

Reinigung, Desinfektion und Hygienereinigung der Arbeitsumgebung in Zeiten von Covid-19. Der wichtigste Faktor ist, den Reinigungsprozesse weniger komplex zu gestalten.