Nachhaltigkeit

Impact Report 2021: Grußwort unserer Geschäftsleitung

Die Grundwerte unseres Unternehmens prägen seit mehr als hundert Jahren unsere Herangehensweise an Probleme, leiten unsere Entscheidungen und bilden das Fundament unserer Kultur. Wir engagieren uns schon lange für den Schutz der Umwelt, für einen würdevollen und respektvollen Umgang mit den Menschen und für ein integres Verhalten – Werte, die uns auch in Zukunft als ständige Wegweiser und Ansporn zum Handeln dienen werden. In diesem Sinne freuen wir uns, dass wir nicht nur von unabhängiger Seite überprüfte, wissenschaftsbasierte Klimaziele festgelegt, sondern auch die Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion gestärkt und neue Unternehmensrichtlinien zum Schutz der Mitarbeiterrechte etabliert haben. Wir sind fest entschlossen, richtig zu handeln und gemeinsam etwas zu schaffen, das der Welt mehr Sinn, Zusammenhalt und Zuversicht gibt.

Allein im letzten Jahr hat Steelcase:

  • Klimaneutralität angekündigt und wissenschaftsbasierte Ziele festgelegt, die die absoluten Emissionen unserer eigenen und unter unserer Kontrolle stehenden Werke bis 2030 gemäß des 1,5-Grad-Ziels um 50 % reduzieren
  • sich neue Ziele zur Stärkung der Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion gesetzt, die vielfältige Teams, gerechte Entwicklungsmöglichkeiten und eine Kultur der Inklusion bis 2025 systematisch fördern
  • neue globale Menschen- und Arbeitsrechtsrichtlinien präsentiert, die unsere Kultur der Inklusion ebenso festigen wie den seit Jahrzehnten verfolgten Ansatz, die Menschen in den Mittelpunkt zu stellen

Es ist uns gelungen, unsere Kunden noch besser bei der Gestaltung sicherer und produktiver Arbeitsplätze zu unterstützen, beispielsweise indem wir ihnen geholfen haben, COVID-19-Maßnahmen wie etwa das Abstandhalten in ihren Büros umzusetzen. Darüber hinaus haben Steelcase-Forscher auf Grundlage von über 52.000 Umfrageantworten und Interviews in elf Ländern Erkenntnisse und Lösungen für die Zukunft der Arbeit entwickelt. Diese Lösungen bringen die Vorteile des Miteinanders und das Bedürfnis nach Sicherheit, Flexibilität und Privatsphäre in Einklang und bieten den Menschen dadurch echten Mehrwert. Wir sind davon überzeugt, dass etwas Besseres möglich ist, und wir sind froh zu sehen, dass die gemeinsamen Anstrengungen Wirkung zeigen.

Im Herbst dieses Jahres werde ich als CEO zurücktreten und im Januar nach 25 Jahren bei Steelcase in den Ruhestand gehen. Wenn ich an die Fortschritte denke, die wir auf den Gebieten der Werkstoffchemie, der sauberen Energien und der integrativen Arbeitsplätze mit dezentralen Entscheidungsstrukturen erzielen konnten, dann bin ich stolz auf das, was wir erreicht haben. Mit Blick auf die Fortsetzung dieser Arbeit freut es mich sehr, dass Steelcase sein nächstes Kapitel unter der kompetenten Führung von Sara Armbruster aufschlägt, die seit 14 Jahren für das Unternehmen tätig ist und sich unseren Werten zutiefst verpflichtet fühlt. Sara und ich blicken zuversichtlich auf die Zukunft des Unternehmens und sind sicher, dass Steelcase auch weiterhin eine Kraft für das Gute in der Welt sein wird.

Kommentar verfassen

Weitere Pressemitteilungen zum Thema

Hack the Pack – Verpackung neu denken

Hack the Pack – Verpackung neu denken

Mit der Entwicklung nachhaltiger Verpackungsoptionen profitieren wir auf allen Ebenen.

CO₂-Verbrauch senken für einen gesunden Planeten

CO₂-Verbrauch senken für einen gesunden Planeten

Erst kürzlich machte das Unternehmen Steelcase Schlagzeilen: Es gab bekannt, CO2-neutral zu sein, und – was noch wichtiger ist – bis 2030 die Ziele der Initiative Science Based Targets zu erfüllen.

Bewusst führen

Bewusst führen

Diskussion mit Dr. Frank Cooper III, Global Chief Marketing Officer bei BlackRock.