Zeitsprung

Intelligente Innovationsnetzwerke

Die steigende Zahl offener Plattformen und digitaler Netzwerke setzt Unternehmen unter Druck, sich schneller, umfassender und zunehmend auch unter Expertenbeteiligung überall auf der Welt weiterzuentwickeln. Zeichen dieses Wandels sind bereits sichtbar und wirken sich etwa auf das Gesundheitswesen aus. Beispielhaft hierfür steht der „Cancer Genome Atlas“, für den Wissenschaftler amerikanischer Forschungseinrichtungen zusammenarbeiten, um sämtliche DNA- und Molekül-Veränderungen bei mehr als 30 verschiedenen Krebsarten zu katalogisieren. Oder die Entwicklung von OpenMRS – eine Plattform für elektronische Patientenakten, die Entwicklungsländern eine besser koordinierte Behandlung von Menschen mit AIDS, Malaria und Tuberkulose ermöglicht.

Denken Sie einen Moment darüber nach, wie sich Ihr Büro in einem hochgradig vernetzten und vom regen menschlichen Austausch geprägten Umfeld weiterentwickeln würde, wenn 100 Menschen je zehn Minuten an einem Projekt arbeiten – ein Szenario, das der finnische Soziologe Esko Kilpi entwarf. Räume brauchen Flexibilität, um für vielfältige Teams und komplexe Arbeitsabläufe geeignet zu sein, zugleich müssen sie überschaubar sein und den Zugriff auf Informationen für verschiedenste große Netzwerke gewährleisten. Morgens könnten Sie einen von Glaswänden umgebenen Raum nutzen, der die konzentrierte Einzelarbeit unterstützt und dennoch ein Gefühl von Offenheit vermittelt. Später am Tag würden Sie sich dann in einem Besprechungsraum mit Kollegen aus Dubai und Paris austauschen – dank eines Videokonferenzsystems mit Spracherkennungs- und Übersetzungssoftware hören Sie die anderen kristallklar und in Ihrer Muttersprache. Große Touchscreen-Bildschirme, die die einfache Bedienung von Apps und Programmen ermöglichen, laden alle Besprechungsteilnehmer zur Beteiligung ein, und für diejenigen, die sich am späten Nachmittag etwas müde fühlen, speichert eine von KI unterstützte Büroeinrichtung eine Kurzzusammenfassung und eine To-do-Liste in der Cloud ab.


  1. Ein Blick in die Zukunft
    1. Aktiv in der Gig Economy
    2. Durch Daten-Ozeane navigieren
    3. Intelligente Innovationsnetzwerke
    4. Gesunde und unterstützende Räume
    5. Räume als Teammitglieder
    6. Räume, die uns kennen
    7. Virtuelle Gemeinschaftsbereiche

Kommentar verfassen