Fallstudien

Joyea

Joyea, ein chinesischer Hersteller von industriellen Automationssystemen, ist bekannt für die Entwicklung zahlreicher revolutionärer technologischer Patente und genießt zurecht den Ruf eines Industrieführers in den Bereichen Innovation und Robotertechnik. Joyeas Fähigkeit, kontinuierlich neue innovative Ideen zu generieren, ist den Leitprinzipien des Unternehmens zu verdanken: Der Mensch steht im Mittelpunkt aller geschäftlichen Tätigkeiten. Als Joyea eine neue Unternehmenszentrale gestalten wollte, wandte sich das Unternehmen an Steelcase, um seine ganzheitliche Sichtweise zum Thema Mitarbeiterwohlbefinden umzusetzen. Gemeinsam erschufen sie eine Arbeitsumgebung, in der sich ein gesunder Arbeitsstil entfalten kann und die die Kreativität und Innovation fördert. Die neue Umgebung zeigt, dass Außerordentliches möglich ist, wenn Technologie und humane Gesinnung sich harmonisch ineinanderfügen.

Der Unternehmenssitz von Joyea liegt in Danyang. Liping Wu, dem Gründer und Präsidenten von Joyea war klar, dass er einen Arbeitsplatz schaffen musste, an dem sich die Mitarbeiter anerkannt und respektiert fühlen und an dem sie bedeutenden Aufgaben nachgehen können, wenn er erreichen wollte, talentierte und deshalb heißbegehrte Ingenieure dazu zu bringen, an der eher abgelegenen Unternehmenszentrale zu arbeiten. Wu verstand auch, dass sich diejenigen chinesischen Unternehmen an die Spitze setzen würden, die sich wirklich um ihre Mitarbeiter kümmerten und in ein ganzheitliches, gesundes und bereicherndes Mitarbeitererlebnis investierten. Ihm war klar, dass man nur so dafür sorgen konnte, in Zukunft weiterhin für hochausgebildete Bewerber attraktiv zu bleiben.

Es war offensichtlich, dass die Unternehmen, die in ein ganzheitliches, angenehmes, gesundes und lohnendes Mitarbeitererlebnis investierten, an der Spitze stehen würden.

Joyea hat seine Arbeitsräume neu definiert und markante Bereiche geschaffen, die die Kultur des Teilens und den Führungsstil der ‚Offenen Tür‘ widerspiegeln.

Joyea hat seine Arbeitsräume neu definiert und markante Bereiche geschaffen, die die Kultur des Teilens und den Führungsstil der ‚Offenen Tür‘ widerspiegeln.

Joyea hat seine Arbeitsräume neu definiert und markante Bereiche geschaffen, die die Kultur des Teilens und den Führungsstil der ‚Offenen Tür‘ widerspiegeln.

Seit der Gründung von Joyea 1992 stellt Wu altruistische Werte in den Mittelpunkt der Unternehmensführung. Der chinesische Name von Joyea bedeutet in etwa „Alles ist eine Einheit“ und stammt aus der taoistischen Philosophie. „Tao ist in der menschlichen Natur verwurzelt – es geht darum, in Würde zu leben und Verantwortung für uns selbst zu übernehmen“, erklärt Liping Wu. „Jeder Mensch sehnt sich nach Güte und Herzlichkeit und wünscht sich ein würdevolles Leben.“

Conference Room
Herr Wus Büro ist für chinesische Verhältnisse relativ klein und wurde so angelegt, dass es sich für viele verschiedene Tätigkeiten eignet – von fokussiertem Arbeiten und Nachdenken über soziale Interaktion bis hin zu Besprechungen mit Mitarbeitern.

Joyea erschuf den Wisdom Park, einen neuen Campus, der einen gesunden und ausgeglichenen Lebensstil für seine 150 Angestellten unterstützt. Auf dem Campus herrscht eine offene und hilfsbereite Atmosphäre, die dazu beiträgt, dass die Mitarbeiter kreativ und innovativ arbeiten können, unabhängig denken und miteinander kommunizieren sowie Synergien entwickeln. Der Campus unterstützt auch eine ganzheitliche Lernkultur sowie eine Kultur des Teilens. Die Räume lassen sich schnell anpassen, um die individuelle Entfaltung der Mitarbeiter zu ermöglichen und das Zugehörigkeitsgefühl zu stärken.

Die Philosophie des Unternehmens in Bezug auf Innovation ermutigt die Angestellten dazu, experimentierfreudig zu sein. In diesem dynamischen und schöpferischen Umfeld genießt jeder Einzelne ein hohes Maß an Vertrauen und Eigenverantwortung. Das Unternehmen baut darauf, dass sich die Mitarbeiter ihrer Arbeit leidenschaftlich widmen. Weiterbildung ist ein fundamentaler Teil von Joyeas Weltsicht. Die Mitarbeiter werden dazu ermutigt, sich weiterzubilden und weiterzuentwickeln, anderen ihr Wissen zu vermitteln und Ideen sowie Denkweisen auszutauschen.

Kommentar verfassen

Weitere Pressemitteilungen zum Thema

modern workplace factory in Kiel setzt auf Steelcase & Microsoft

modern workplace factory in Kiel setzt auf Steelcase & Microsoft

Auf 400 m² macht die Vater Unternehmensgruppe mit ihrer Tochtergesellschaft Dicide GmbH neue Arbeitsformen, innovative Raum- und Technologielösungen erlebbar, die auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter abgestimmt sind und den Arbeitsalltag für kleine und mittlere Unternehmen in Norddeutschland vereinfachen.

Veränderungsprozesse in der Coronakrise nutzen

Veränderungsprozesse in der Coronakrise nutzen

Ashoka bringt sozial ausgerichtete Unternehmen aus der ganzen Welt off- und online zusammen. Während der Coronakrise musste die global agierende Organisation neue Wege zur Zusammenarbeit finden. Da die Welt im Moment mehr denn je von Veränderung geprägt ist, war eine neue Herangehensweise nötig.

Neue Büroräume bei State of Football: Arbeiten im Flow

Neue Büroräume bei State of Football: Arbeiten im Flow

Eine Vielfalt an Räumen ermöglicht es Mitarbeitern, die Umgebung zu wählen, die am besten zu ihren Arbeitsbedürfnissen und ihrem Arbeitsstil passt.