Steelcase hat sich verpflichtet, den Ausstoß von Treibhausgasen bei der Herstellung seiner Produkte zu reduzieren.

ESG CarbonBildbeschreibung öffnen

Umgang mit dem Klimawandel

Der Klimawandel ist eine der gegenwärtig größten Herausforderungen. Menschliche Aktivitäten haben die Welt seit der vorindustriellen Zeit bereits um etwa 1°C erwärmt.

Trotz aller von den Regierungen und anderen Stellen unternommenen Anstrengungen nehmen die vom Menschen verursachten Treibhausgasemissionen insgesamt weiter zu. Unter den aktuellen Bedingungen wird ein Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur um 2,2°C bis 4,4°C bis zum Ende dieses Jahrhunderts erwartet. Unternehmen spielen hierbei eine zentrale Rolle. Sie haben großes Interesse daran, dass der globale Temperaturanstieg nicht größer als 1,5°C ist, dennoch reichen die meisten heutigen Unternehmensziele nicht aus.

Könnte die zusätzliche Erwärmung auch nur um ein halbes Grad auf 1,5°C statt auf 2°C begrenzt werden, dann würden bis zum Jahr 2050 voraussichtlich mehrere hundert Millionen Menschen weniger unter klimabedingten Risiken und unter drohender Armut leiden. Dazu zählen auch jene zehn Millionen Menschen, die der Gefahr steigender Meerespegel ausgesetzt sind (IPCC 2018 Summary Report for Policymakers).

Impact-Storys

CO₂-Ziele

Übersicht der Treibhausgasemissionen und Aufschlüsselung der Emissionskategorien

Scope-1-Emissionen

Direkte Emissionen, die aus eigenen und von uns kontrollierten Aktivitäten resultieren und bei denen die Emissionen dort entstehen, wo auch der Verbrauch stattfindet.

Beispiele: Erdgas, das der Beheizung unserer Produktionsstätten und großen Büros dient; Dieselkraftstoff für Generatoren; Kerosin für Firmenjets

Scope-2-Emissionen

Indirekte Emissionen, die bei der Erzeugung des Stroms entstehen, den wir für eigene und von uns kontrollierte Aktivitäten verwenden, wobei die Emissionen jedoch am Ort der Erzeugung entstehen.

Beispiele: von Kraftwerken erzeugter Strom zum Betrieb der Produktionsstätten, für die Beleuchtung und für andere Zwecke in unseren eigenen Anlagen

Scope-3-Emissionen

Alle anderen indirekten Emissionen, die durch Aktivitäten entstehen, die unserem Geschäft dienen, jedoch aus Quellen stammen, die nicht unser Eigentum sind oder von uns kontrolliert werden.

Beispiele: gekaufte Waren und Dienstleistungen; Geschäftsreisen und das Berufspendeln der Mitarbeiter; Produkttransporte zu unseren Kunden; Produktionsabfälle etc.

 

CO₂-Strategieplan von Steelcase

Wir sind jetzt CO2-neutral und haben uns wissenschaftlich fundierte Ziele gesetzt, die dem 1,5-Grad-Ziel entsprechen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die absoluten Emissionen in unseren eigenen Betriebsstätten bis 2030 um 50 % zu senken.

Siehe Zukunftsgerichtete Aussagen