Bewegung trotz Sitzen

Neue Seating-Lösungen von Steelcase fördern körperliches Wohlbefinden

München, im August 2018: In Büros weltweit wird zunehmend kreativer und digitaler gearbeitet, die Arbeitsplätze sind jedoch oft nicht entsprechend dafür gerüstet. Dies trifft insbesondere auf den elementarsten Bestandteil zu: den Bürostuhl. Trotz neuer Raum- oder Führungskonzepte herrschen meist schwarze Drehstühle vor, die die Nutzer nur unzureichend unterstützen. Aus diesem Grund rückt Steelcase mit seinem umfangreichen Seating-Portfolio das körperliche Wohlbefinden der Mitarbeiter in den Fokus.

Etwa ein Fünftel (18,7 Prozent) der Fehlzeiten von Angestellten lassen sich auf Muskel-Skelett-Erkrankungen zurückführen – größte Einzeldiagnose sind hierbei Rückenschmerzen.[1] Als Auslöser dafür wird häufig langes Sitzen im Büro angeführt. „Dabei bietet Sitzen gute, meistens sogar die besten Voraussetzungen für das Erledigen von Arbeitsaufgaben. Doch viele Bürostühle entsprechen weder den heutigen Technologien noch der zunehmenden Teamarbeit oder den vielfältigen Körperhaltungen, die wir im Laufe des Tages einnehmen“, erklärt Physiotherapeut Jan Tissing.

Neue Anforderungen im kreativen und digitalen Zeitalter

In der heutigen kreativen und dynamischen Arbeitswelt sitzen die Mitarbeiter nicht länger an ein und demselben Schreibtisch, sondern wechseln auf der Suche nach Inspiration und aufgrund zunehmender Teamarbeit mehrmals den Arbeitsplatz. Je nach Art der Arbeit oder aktueller Aufgabe ergeben sich außerdem unterschiedliche Anforderungen – von interaktiver Teamarbeit über konzentrierte Telefonate hin zu längeren Besprechungen. „Zwar können die meisten Stühle heutzutage recht einfach individuell angepasst werden, wir beobachten jedoch, dass viele Nutzer die korrekten Einstellungen nicht vornehmen“, erklärt Alessandro Centrone, Vice President Marketing EMEA bei Steelcase: „Gefordert sind also Lösungen, die sich von alleine an den Nutzer anpassen – wie die neueste Design- und Materialinnovation SILQ oder der intelligente Stuhl Think.“

Gerade im Zuge der Digitalisierung verändern sich die Arbeitsweisen noch extremer als je zuvor: Der klassische Bürostuhl muss heute auch mit mobiler Technik und kreativer Wissensarbeit vereinbar sein. Dies schafft insbesondere der Bürostuhl Gesture, der das Arbeiten mit Smartphone, Tablet, Laptop und Co. gezielt unterstützt und sich je nach Körperhaltung ergonomisch an den Nutzer anpasst.

Aktiv sein – trotz Sitzen

Auch im Sitzen und im Büro gilt: Bewegung ist das A und O, um körperlich fit zu bleiben. Steelcase Forscher sprechen in diesem Zusammenhang von „aktivem Sitzen“: Das bedeutet, immer wieder unterschiedliche Sitzpositionen einzunehmen, um verschiedene Muskelgruppen anzusprechen und belastete Bereiche zu entlasten. Aktives Sitzen in Kombination mit Stehen und Bewegen sind die beste Voraussetzung für einen gesunden Arbeitstag.

Der Hocker Buoy unterstützt genau diese Bewegungen im Sitzen und bietet Komfort für jede Körpergröße und in jeder Körperhaltung. So wird das alltägliche Sitzen zum Workout und fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Seating-Portfolio für mehr Bewegung im Büro

Um mehr Bewegung ins Büro zu bringen und so für körperliches Wohlbefinden zu sorgen, umfasst das Seating-Portfolio von Steelcase neue, aber auch bewährte Design-Lösungen. Egal ob Hocker, leistungsstarker Bürostuhl oder Designobjekt – sie alle wurden auf Basis von 105 Jahren Forschungsexpertise entwickelt und werden so den Anforderungen von heute, aber auch von morgen gerecht:

  • Die Design- und Materialinnovation SILQ
  • Der dynamische Hocker Buoy
  • Gesture als Stuhl für das Arbeiten mit modernen Technologien
  • Der anpassungsfähige Bürostuhl Think

Steelcase unterstützt Organisationen darin, die Zufriedenheit und das Engagement der Mitarbeiter im kontinuierlichen Wandel zu fördern. Im Zentrum steht dabei immer der Mensch und dessen körperliches, emotionales und kognitives Wohlbefinden.

 

Das Steelcase Portfolio für körperliches Wohlbefinden im Büro:

SILQ

SILQ ist für das Arbeiten von heute entwickelt worden. Menschen bewegen sich von einem Raum zum anderen. Sie arbeiten nicht mehr nur an einem Platz und benötigen daher einen Stuhl, der sich ihnen intuitiv anpasst.

Nach intensiver Materialforschung haben Steelcase Designer und Ingenieure einen leistungsfähigen Polymer-Werkstoff entwickelt, der die Eigenschaften von Carbon aufweist. Die Kombination dieses neuen Materials und einer ganz besonderen Formgebung ermöglicht, dass sich der Stuhl ohne den Einsatz sonst üblicher Mechanik an den Nutzer anpasst. Das Ergebnis ist ein Stuhl, der wie ein intuitives, sensibles System reagiert.

SILQ wird in einer Vielzahl verschiedener Materialkombinationen sowohl in Polymer als auch Carbon angeboten. Außerdem gibt es die Möglichkeit, das Material digital zu bedrucken. In Europa wird SILQ voraussichtlich im Herbst 2018 verfügbar sein.

Buoy

Buoy ist ein Hocker, der genauso aktiv ist, wie seine Nutzer. Er unterstützt Bewegungen im Sitzen und bietet Komfort für jede Körpergröße und in jeder Körperhaltung. So wird das alltägliche Sitzen zum aktiven Workout und fördert zudem die Gesundheit und das Wohlbefinden. Buoy eignet sich für alle Körpergrößen und ist über einen Griff problemlos um bis zu 140 mm höhenverstellbar. Der Hocker mit praktischem Tragegriff wiegt nur neun Kilo und kann Mitarbeiter oder Studierende leicht überall begleiten – daher passt er genauso gut ins eigene Zuhause wie in Unterrichtsräume oder Büros. Buoy ist in sechs kräftigen Farben erhältlich.

Buoy ist seit Frühjahr 2017 in EMEA verfügbar.

turnstone Buoy

Gesture

Der Bürostuhl Gesture entstand aus einer globalen Studie zu Sitzhaltungen. In Bezug auf die Veränderungen unserer Lebens-, Arbeits- und Verhaltensweisen sind neue Technologien die größte treibende Kraft. Die modernen technischen Geräte, die wir täglich im Büro nutzen, erlauben fließende und häufige Wechsel zwischen unterschiedlichsten Aufgaben. Gesture ist der erste Stuhl, der das Arbeiten mit den neuen zeitgemäßen Technologien gezielt unterstützt und sich ergonomisch an den Nutzer anpasst, egal welche der neun identifizierten Sitzhaltungen der Nutzer einnimmt. Als verbindende Schnittstelle zwischen Mensch und Technologie wurde eine nahtlos eingearbeitete Kopfstütze entwickelt, die den Sitzenden bei der Arbeit mit Smartphone, Tablet und Co. optimal unterstützt.

Gesture ist seit 2013 in EMEA verfügbar.

Think

Steelcase überarbeitete den Bürostuhl „Think“ auf Basis globaler Trends und nutzerorientierter Forschung komplett. Think ist smart, einfach und nachhaltig. Er erkennt, wie Menschen sitzen und passt sich mit seiner gewichtsaktivierten Federkrafteinstellung automatisch richtig an und unterstützt damit ermüdungsfreies und komfortables Sitzen. Die Rückenlehne folgt den Bewegungen des Rückens. Think steht für nachhaltiges Design: Der neue Think besteht aus noch mehr recycelten Materialien als sein Vorgänger und ist vor allem durch den aus PA6 Glasfaser gefertigten Rahmen der Rückenlehne und durch das neue Fußkreuz noch nachhaltiger. Für eine lange Lebensdauer wurde er mit austauschbaren Einzelteilen konzipiert. Die Materialien erfüllen strikt die Kriterien für Gesundheit und Luftqualität von Räumen.

Der neue Think ist seit 2015 in EMEA verfügbar.

[1] https://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/940482/Datei/83468/Preview-Fehlzeiten.pdf