Wie Führung Tatkraft und Engagement fördern kann

Wird durch die zunehmende Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung der Arbeit eine neue Art von Führung benötigt? Guillaume Alvarez, Steelcase Vice President EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika), nahm an einer Podiumsdiskussion des 9. Global Peter Drucker Forums teil und sprach dort u.a. darüber, wie Tatkraft sowie Engagement in neuen Geschäftsbereichen gefördert werden können (Foto/Video: Global Peter Drucker Forum 2017).

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema in seinem Drucker Forum Blog A Recipe for Authentic Leadership to Boost Innovation.

Inside Innovation

Das neue Steelcase Learning + Innovation Center in München gibt Mitarbeitern und Besuchern Einblicke aus erster Hand, wie Steelcase Räume einsetzt, um Innovationen, Wachstum und das Lernen zu fördern.

Interview mit David Kidder

Der selbsternannte Multiunternehmer sagt, dass Firmen aller Größen wie Start-ups denken sollten, wenn sie weiter wachsen wollen.

Q&A mit Prof. Dr. Peschl

Wir haben uns mit dem Kognitionswissenschaftler, Innovationsforscher und Wissenschaftstheoretiker Markus Peschl zum Thema Wissensgesellschaft und Kreativität unterhalten.

Lernen und Innovation verbinden

CEOs aller Branchen diskutieren über Disruption – über den Eindruck, dass die neuen digitalen Technologien, die Kräfte der Globalisierung, die zunehmende Verbreitung neuer Geschäftsmodelle und das Entstehen künstlicher Intelligenzen nicht nur neue Gewinner und Verlierer schaffen, sondern ganze Industriezweige umstrukturieren.

Q + A mit Tim Brown

Er ist CEO und President der globalen Designberatung IDEO, die als eines der 10 innovativsten Unternehmen der Welt eingestuft wird. Mit wem sonst sollte man darüber reden, wie Unternehmen Kreativität fördern oder abtöten können?

Die Start-up-Mentalität

Was ist erforderlich, um in einem großen Unternehmen unternehmerisch innovativ zu bleiben? Turnstone Forschungen entdeckten fünf Bedingungen, die Intrapreneuren zufolge unabhängig von der Unternehmensgröße nötig sind, um kreativ und engagiert zu sein.

Trends 360

Roboter, künstliche Intelligenz, Automatisierung – viele Jobs werden sich durch diese Technologien ändern. Manche könnten sogar verschwinden. Doch wenn die Geschichte recht behält, werden die meisten Änderungen gut sein.