Oberflächen

Globale Trends als Ausgangsbasis sieben neuer Farben

Farben sind Ausdruck des kulturellen Wandels, vor allem wenn es darum geht, wie und wo wir arbeiten.

Seven Colors

Egal wo wir uns befinden, dank moderner Technologie erleben wir die Welt wie nie zuvor. Wir können unsere natürliche Neugier nach Lust und Laune stillen: Von nahezu überall haben wir die Möglichkeit, uns mit anderen auszutauschen, haben Zugriff auf Bilder und Live-Videos. Wir leben in einem Zeitalter der Vielfalt – in einer Welt, die voll ist von Farben, Texturen und Inspiration.

Julie Yonehara, Designerin für Oberflächenmaterialien bei Steelcase, versucht gemeinsam mit ihren Teams in Michigan, München und Hongkong zu ergründen, woran es liegt, dass manche Designtrends an Dynamik gewinnen und was sich Arbeitnehmer für ihren Arbeitsplatz wünschen. Sie erkennt einen immer stärkeren Zusammenhang zwischen den großen Themenbereichen Kultur und Identität, Globalisierung, Biophilie – also dem natürlichen Wunsch nach Naturverbundenheit – Kreativität sowie der Art und Weise, wie Technologie jeden Aspekt unseres Lebens beeinflusst und gewissermaßen als Bindeglied fungiert. Diese großen Trends bildeten den Ursprung für die Entwicklung von sieben neuen Akzent-Farben für Möbel, die kürzlich in das wachsende Portfolio von Steelcase aufgenommen wurden.

Aubergine ist eine unaufdringliche, raffinierte und gedeckte Neutralfarbe. (Foto: Zara Walker)

In der Arbeitswelt von heute wünschen wir uns Orte, an denen wir glücklich sind, uns wohlfühlen oder Inspiration finden. Die Ansprüche an unsere Arbeitsumgebung nehmen zu, da wir immer häufiger auf Technologien zurückgreifen müssen und länger arbeiten. Durch das Erlebnis, das uns Technologien und soziale Medien bieten, haben wir zudem immer anspruchsvollere Vorlieben. Arbeitsplatz-Designer müssen deshalb auf mehr Farboptionen denn je zurückzugreifen.

„Farben sind Ausdruck des kulturellen Wandels, vor allem wenn es darum geht, wie und wo wir arbeiten. Es gibt eine zunehmende Zahl informeller Bereiche, in denen sich Arbeitnehmer genauso wohlfühlen wie zu Hause“, so Yonehara. „Durch die Farb- und Materialgebung lassen sich Atmosphäre und Verwendungszweck einzelner Bereiche unterstreichen. Farbe kann helfen, zu kommunizieren, wozu ein bestimmter Bereich gedacht ist.“


NEUE AKZENTFARBEN

Entdecken Sie, welchen Einfluss die Materialgebung auf Arbeitsumgebungen hat und lassen Sie sich von verschiedenen Fotos inspirieren.

ERFAHREN SIE MEHR


Bei der Auswahl der Farben für sein Portfolio hat sich das Team für Oberflächenmaterialien von der ganzen Welt inspirieren lassen.

NEUE FARBPALETTEN

Durch ihre unterschiedliche Textur und ihren Materialgehalt lassen Lacke, Kunststoffe und Textilien Farbtöne immer wieder anders wirken. Das Team achtete darauf, jede Farbe so zu entwerfen, dass sie in Kombination mit den einzelnen Materialien jeweils bestmöglich zur Geltung kommt.

NEUE FARBPALETTEN

Aubergine ist eine unaufdringliche, raffinierte und gedeckte Neutralfarbe. Dieser etwas dunklere, jedoch nicht allzu gesättigte Farbton lädt zum Erholen und Verschnaufen ein.

NEUE FARBPALETTEN

Dschungel erinnert an die Natur der Zusammenarbeit. Seine Raffinesse erzeugt unterschiedliche Tonalitäten und kann je nach Sättigungsgrad, dem Raum eine intensive Ausstrahlung verleihen.

NEUE FARBPALETTEN

Die Farbe Pfau orientiert sich an der Natur und ist viel raffinierter als bestehende Alternativen. Durch die Kombination aus angesagten Grün- und Blautönen bildet Pfau einen wirkungsvollen Mittelweg und avanciert zum Liebling unter Designern.

NEUE FARBPALETTEN

Lagune ist ein Farbton, der die Umwelt zum Vorbild hat. Seine sonnenverblichene Wirkung geht auf das japanische Ästhetik-Konzept Wabi-Sabi zurück, das seinen Ursprung in der Natur und der Unvollkommenheit hat.

NEUE FARBPALETTEN

Honig wurde in Anlehnung an die Natur und die kulturellen Wurzeln der Kochkunst kreiert. Diese Farbe strahlt Wärme aus.

NEUE FARBPALETTEN

Die Farbe Merlot geht auf das Bedürfnis nach Naturverbundenheit zurück, eignet sich durch die mit ihr möglichen dunklen Akzente aber auch ideal für futuristische Konfigurationen. Durch ihre Raffiniertheit sticht Merlot auf temperamentvolle Weise heraus.

NEUE FARBPALETTEN

Safran steht für Authentizität. Die Farbe erinnert an die warmen Farbtöne und Gewürze sonnenverwöhnter Gegenden, die sich nicht zuletzt durch ihre mit Terrakotta gestalteten Innenbereiche auszeichnen.

TECHNOLOGIE + KULTUR

Für Yonehara bedingt die Schnittstelle aus Technologie und Kultur wiederum die Themen Kultur und Identität, Globalisierung und Kreativität.

„Durch Technologie entsteht ein dynamisches, kulturelles Stammesbewusstsein“, so Yonehara. „Über die sozialen Medien setzen wir unsere eigene Identität mittels emotionaler Reaktionen zusammen. Dieses Netz aus Kultur und Technologie definiert eine gemeinsame Sprache und Sichtweise.“

Gleichzeitig wird das traditionelle Handwerk dank moderner Möglichkeiten für Materialität und Technologien neu erdacht und erfunden, was unser bisheriges Wissen über Fertigungskonzepte auf eine ganz neue Ebene bringt. Es entsteht eine Überlagerung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Erdtöne werden mit synthetischen Akzenten kombiniert und es entstehen markante Gegensätze.

PHYSISCH + DIGITAL

Technologie und künstliche Intelligenz werden immer empathischer und emotionaler. Die Grenzen zwischen der physischen und der digitalen Welt beginnen zu verschwimmen und es entsteht eine neue Hybridengattung. Bereits jetzt sehen wir, wie beispielsweise mithilfe von Emojis Gefühle ausgedrückt werden. Roboter bringen uns zum Lachen oder kümmern sich um uns, wie beispielsweise der tanzende Roboter Jibo. Yonehara zufolge ist diese synthetische Realität ein weiterer Faktor, der sich auf den Aspekt Kreativität auswirkt. Ihr zufolge geht der Trend in Richtung naturorientierte Farben. Auf Basis von Farbpaletten, die in der Natur vorkommen, entstehen brillante, unglaublich natürliche Farben.

BIOPHILIE + AUTHENTIZITÄT

Der von der Natur inspirierte Farbton Pfau ist eine Kombination aus angesagten Grün- und Blautönen. Er bildet einen wirkungsvollen Mittelweg und avanciert zum Liebling unter Designern. (Foto: Andre Mouton)

Neben Trends, die ihren Ursprung in der Technologie haben, erkennt Yonehara auch ein zunehmendes Umweltbewusstsein. Menschen wünschen sich Authentizität und verspüren einen immer stärkeren Hang zur Natur. Dies führt zu ruhigeren, stilleren Bereichen, in denen die Mitarbeiter im Austausch mit den sie umgebenden Materialien stehen und Recycling- zu Luxusgütern werden, wie zum Beispiel geschmackvolles Altholz wie Furnier oder Textilien aus geschlossenem Kreisläufen wie New Black. Warme, unverfälschte und verblasste Naturfarbtöne holen die Natur ins Büro und schaffen eine Verbindung zwischen Mensch und sich mit der Zeit auf natürlichem Wege verändernden Materialien.

WOHLBEFINDEN + ERHOLUNG

Wir arbeiten immer länger und kommen immer häufiger nicht mehr ohne Technologie aus. Privatsphäre und die Möglichkeit, einfach mal abzuschalten, haben sich daher zum Inbegriff von Luxus entwickelt. Die Aufmerksamkeitsspanne wird kürzer, was sich negativ auf die Produktivität und das Wohlbefinden auswirkt. Zeit für sich zu finden ist daher wichtig. Indem man den Kopf frei bekommt, wird man kreativer und fühlt sich besser. Das Ergebnis: Biophilie und „Hygge“ (ausgesprochen [ˈhʏgə]), also das dänische Lebensprinzip der Gemütlichkeit, sind auch im Büro angekommen. Die daraus resultierenden Farben strahlen Sanftheit und Ruhe aus. Für Yonehara zeichnet sich ein immer größerer Schwerpunkt darauf ab, wie beispielsweise Licht durch Farben gestreut/gebündelt oder Schall von Arbeitsumgebungen reflektiert/gedämpft werden kann. Es entstehen haptikorientierte Arbeitsumgebungen, in denen die Mitarbeiter inneres Gleichgewicht und Gelassenheit finden.

Diese Überlagerung und Vielfalt verschiedener Trends, Themen und Einflüsse bedingen die umfassenderen Farboptionen, die für Arbeitsumgebungen von heute zur Verfügung stehen.


NEUE AKZENTFARBEN

Entdecken Sie, welchen Einfluss die Materialgebung auf Arbeitsumgebungen hat und lassen Sie sich von verschiedenen Fotos inspirieren.

ERFAHREN SIE MEHR


* Foto: Peter Gabas

Kommentar verfassen

Weitere Pressemitteilungen zum Thema

Energiekick im Büro

Celliant, eine revolutionäre neue Faser, regt nachgewie-senermaßen den Blutfluss und die Sauerstoffaufnahme an, wodurch man mehr Energie hat, sich wacher und einfach besser fühlt. Außerdem haben nicht-klinische Versuche gezeigt, dass Hunde Polster mit Celliant auch am allerbesten finden.

Sieben neue Einflüsse auf die Arbeitsplatzgestaltung im Jahr 2018

Die sich rasch wandelnde Arbeitswelt führt zu neuen Trends rund um die Themen Kreativität, Gemeinschaft und Verantwortungsbewusstsein.

Die Schaffung einer Kultur des Wohlbefindens

Nur wenige Monate vor seinem Ruhestand Ende Februar 2014, hat 360° James P. Hackett, CEO von Steelcase, gebeten, seine Vorstellungen von Wohlbefinden zu teilen und zu beschreiben, welche Auswirkungen es auf Geschäftsführer und Unternehmen heutzutage hat.