Arbeitsplatz

Innenansicht der chinesischen C-Suite

Bühne frei für Innovationen

Inside China’s C-Suite

Companies in China are at a crossroads where tradition and new opportunities meet: over the next five to ten years, three million start-up CEOs of private companies will hand over leadership responsibilities to the next generation.

The seasoned pioneers of China’s economy are passing on their wealth of knowledge to next-generation successors. It is clear to both of them that Chinese executives are facing a whole new set of challenges today: for example, domestic growth is undergoing major change, while at the same time there is huge competition on the world market. And so it is not surprising that innovation-based development is also at the heart of the current five-year strategic plan of the Chinese government. One month before its adoption in October 2015, this goal was prominently featured as China’s President Xi Jinping met top Silicon Valley CEOs during his first official visit to the US, along with a group of Chinese CEOs.

“Like their colleagues elsewhere in the world, progressive Chinese managers are also trying to make their businesses more global, agile and innovative,” said Elise Valoe, Senior Design Researcher at Steelcase. She was part of a team that visited C-Suite executives in six Chinese cities to find out, through interviews and observations, how Chinese CEOs work today, and what they strive for in terms of working. Following this study, Steelcase sponsored a competition, inviting designers from across China to address the new needs of CEOs. The aim was to develop new office concepts that would help managers to better cope with the forces of the changing market and strengthen the innovative power in their companies.


KEEP TRADITIONS, SHOW INDIVIDUALITY

Boosting innovation can not be achieved through simple strategic changes, but requires more far-reaching measures such as broader access to information, more teamwork and greater agility. China’s CEOs are well aware that the development of competitive innovation in their companies involves developing certain cultural traditions, such as business interactions that focus on maintaining harmony and building guanxi – the network of personal relationships that the company has Simplify business processes in China. Of course, trusting relationships continue to be essential to business success everywhere. But in the global context of today, CEOs need new capabilities, tools, and technology solutions, communicate and collaborate faster and more effectively, whether in direct exchange or virtually with people from all over the world, who have never met in person before. Nearly twice as many Chinese CEOs consider global thinking as one of the most important leadership qualities compared to their European and North American counterparts, according to the IBM Global CEO study.

Chinese CEO offices, as in many other countries, tend to appear as traditional generous spaces that reflect the status of the company and managers – the needs of people or the challenges they face play a lesser role. According to the Steelcase study, new-generation leaders are questioning this paradigm, instead looking for work environments that promote new ways of working and empower innovation.

“Our research has shown that Chinese CEO offices are pretty stately and provide a lot of floor space for customer meetings,” says Valoe. “Yet, in most cases, they offered little support for collaboration with fellow executives. Even less suitable for sharing with colleagues or business partners in other locations. But this is essential to make innovation happen. “

CEOs are beginning to see traditional furniture such as sweeping executive desks or large conference tables as a constraint – and they are reinforcing the image of the manager as a decision maker and teacher. And they have learned that offices that do not adequately provide information presentation lend themselves to little more than just tea talk. Meanwhile, CEOs are recognizing the need for more diverse workstation configurations, such as whiteboard rooms, as well as technology solutions that facilitate the exchange of information and the rapid and comprehensive gathering of insights.

New generation leaders spend more time generative collaboration with the leadership team, trying to integrate innovation across the enterprise. As a result, they need work environments that are far more powerful than most traditional CEO offices. [/ Pullquote]


FOUR WAYS TO IMPROVE PERFORMANCE

Based on their findings, Steelcase researchers have developed some basic design options:

Inside China's C-Suite 360

New CEO Offices: Impressive and Efficient.

In order to generate more innovation in the company, CEOs use all possibilities for the realization of agile and more effective processes and interactions. In China and the rest of the world, it is becoming increasingly recognized that senior management teams that support relationship building and inclusive collaboration are a strategic tool in the dynamic business climate of today when it comes to developing, promoting and implementing global skills and best practices Innovation leader goes.

Inside China's C-Suite 360

Consider transparency and learning in interior design.

With the goal of finding new inspirations and improving learning, modern integrated technology solutions can help with more traditional management workstations to facilitate personal mentoring sessions. At the same time, they give executives the opportunity to gain information and insights from experts and colleagues, even without time- and cost-intensive travel.

Encourage teamwork, participation and fluent communication with employees.

Replacing the classic executive desk with workplace configurations that reduce the distance between CEOs and others creates much more relaxed and insightful conversations. Integrated technology solutions create a completely new level of teamwork, support active participation and cross-hierarchy exchange with present or virtual participants. They also provide equal access to tools and easy and straightforward exchange of ideas and information.

Inside China's C-Suite

Support the perseverance and well-being of CEOs.

Wenn CEOs trotz übervoller Terminkalender und einem fragmentierten Arbeitsalltag die volle Leistung erbringen sollen, müssen sie ausreichend regenerieren können. Ersetzen Sie den traditionellen Raum für Power-Naps durch einen Rückzugsort mit Lounge-Möbeln, in dem unterschiedlichste belebende Aktivitäten möglich sind.


Die nächste Generation von chinesischen CEO-Büros gestalten

Um zu neuen Denkansätzen über die Arbeitsumgebung von chinesischen CEOs anzuregen und die Erkenntnisse seiner Forschungen zu erweitern, sponserte Steelcase in China einen Wettbewerb zur Gestaltung der nächsten Generation von chinesischen Geschäftsleitungsbüros. Insgesamt 13 eingesendete Vorschläge wurden nach einer 100-Punkte-Skala beurteilt. Dabei wurde unter anderem ihre Kreativität bewertet, aber auch, wie gut sie empirische Erkenntnisse einsetzten, um die Bedürfnisse der Nutzer zu erfüllen.

ROBARTS SPACES, PEKING: SIEGER PROJEKT Das Siegerprojekt präsentiert unter anderem ein bodenintegriertes Laufband für Spaziergänge zu zweit, einen beruhigenden Indoor- Wasserfall und eine strategisch eingesetzte, üppige Begrünung, die zu mehr Bewegung anregt und die Natur ins Büro bringt. Die Gewinner auszuwählen, war nicht einfach, weil die Beiträge „nicht nur neue Ideen aufzeigten, sondern neue Denkweisen und neue Lösungen“, sagt Yao Yingjia, Preisrichter sowie Vice President und Chief Designer bei Lenovo in China. Tony Wang, Design Director bei IDEO China, fügt hinzu: „Alle Teilnehmer haben sich wirklich ernsthaft mit dem Wohlbefinden des potenziellen Kunden befasst. Sie haben nicht nur die körperlichen Bedürfnisse berücksichtigt, sondern auch, wie der Raum ihren mentalen Zustand beeinflusst.“

Obwohl die Wettbewerbsbeiträge einzigartig waren, „hinterfragten sie doch alle die konventionellen Denkmuster von Führungskräften. Dies gilt insbesondere für Führungskräfte aus China, die oft in einem Generationenkonflikt gefangen sind – zwischen der eher traditionellen Welt der Familien oder der bestehenden Situation in ihrem Büro und der progressiven Art, wie sie ihr Unternehmen vorwärts bringen wollen“, sagt Michael Held, Design Director bei Steelcase Asia Pacific und drittes Jurymitglied. „Jeder Beitrag erweckte Daten, Analysen und Rechercheergebnisse zum Leben und übersetzte sie in einen realen Raum mit realer Ausstattung, der die CEOs unterstützt, in einer äußerst wettbewerbsorientierten Welt erfolgreich zu sein und dabei zugleich das Unternehmen und ihre eigene Persönlichkeit widerspiegelt. Dies war ein wirklich wichtiger Aspekt der Entwürfe.“

ROBARTS SPACES, PEKING: WINNING PROJECT Among other things, the winning project will feature a treadmill integrated into the floor for a walk with a couple, a soothing indoor waterfall and a strategically placed, lush greenery that encourages more exercise and brings nature to the office.
ROBARTS SPACES, PEKING: SIEGERPROJEKT
Das Siegerprojekt präsentiert unter anderem ein bodenintegriertes Laufband für Spaziergänge zu zweit, einen beruhigenden Indoor- Wasserfall und eine strategisch eingesetzte, üppige Begrünung, die zu mehr Bewegung anregt und die Natur ins Büro bringt.

Das Siegerprojekt von Robarts Spaces aus Peking zeugt von einem echten Verständnis von den sich verändernden Bedürfnissen der CEOs und von den Bereichen, in denen Kreativität und Innovation am ehesten stattfinden. Die Vorteile von Telekonferenzen im Geschäftsleben sind ein anderes Hauptmerkmal ihrer Planung. Ein mittiger Teambereich ist ausgestattet mit einem großen HD-Monitor, während Kunstwerke auf der gegenüberliegenden Wand bei Videokonferenzen für einen angenehmen Hintergrund sorgen. Höhenverstellbare Tische und ein Whiteboard ermuntern zu aktiven Besprechungen im Sitzen und/oder Stehen.

GENSLER, SHANGHAI: 2nd PLACE Instead of walls, Gensler used curved glass screens and furniture to define areas for teamwork, concentration and social exchange.
GENSLER, SHANGHAI: 2. PLATZ
Anstelle von Wänden setzte Gensler geschwungene Glas-Screens und Möblierungen ein, um Bereiche für Teamarbeit, Konzentration und sozialen Austausch zu definieren.

Die Arbeit des zweitplatzierten Gewinners, Gensler aus Shanghai, zeigt einen progressiven, komplett offenen Entwurf. Anstatt von konventionellen Wänden begrenzt oder umschlossen zu sein, sind die Bereiche für Teamarbeit, Konzentration und sozialen Austausch hier durch geschwungene Glas-Screens und geschickt platzierte Möblierungen definiert. Wird mehr Privatsphäre benötigt, bietet eine zentrale „Gondel“ ein geschütztes Umfeld für kurze Auszeiten, Meditationen oder Power-Naps.

AGIAGROUP, CHINA: 3rd PLACE This design preserves traditional elements while taking into account the growing importance of technology integration, transparency and team-oriented processes.
AGIAGROUP, CHINA: 3. PLATZ
Dieser Entwurf bewahrt traditionelle Elemente, berücksichtigt zugleich aber auch die wachsende Bedeutung der Technikintegration, der Transparenz und der teamorientierten Prozesse.

Gewi ssermaßen als Überbrückung der Kluft zwischen alten und zukünftigen Unternehmenskulturen zeigte der drittplatzierte Entwurf der AGIA Group China aus Shanghai eine Gestaltung, die traditionelle Elemente bewahrt, zugleich aber auch die wachsende Bedeutung der Technikintegration, der Transparenz und der teamorientierten Prozesse berücksichtigt. Um die Erreichbarkeit der CEOs zum Ausdruck zu bringen und zu fördern, ist der Hauptzugang des Bürobereichs als Teamarbeitszone ausgebildet – mit einem zeitgenössischen, mit chinesischem Holz bekleideten Screen, der sorgfältig so platziert wurde, dass er sowohl Offenheit als auch Schutz bietet. Im Inneren sorgt eine technisch gut ausgestattete Teamlounge für ein angenehmes Umfeld für informelle Gespräche, gemeinsame Brainstormings, Telekonferenzen und lockere Events. Hinzu kommt ein Bereich, in dem eher formelle Meetings und Videokonferenzen stattfinden, sowie ein abgeschlossenes „Allerheiligstes“ zum Ausruhen oder für vertrauliche Gespräche.

Weitere Pressemitteilungen zum Thema

Räume und Technologien fördern die kreative Leistung

Kreativität ist nicht nur etwas für Künstler oder Musiker. Kreativität beruht auf iterativen Prozessen, in die sich jeder einbringen kann.

Was bedeutet es, smart und vernetzt zu sein?

Wie wäre es, wenn Techniklösungen einige der Spannungen unseres Arbeitsalltags beseitigen würden – und wir uns dadurch darauf konzentrieren könnten,

Ein Tisch für alle Arbeitsweisen

FrameFour is designed to help people – no matter how they want to get their work done. At work we