Der neue I.Q.

„Innovate or die.” Diesen berühmten Satz brachte der Wirtschaftsjournalist Tom Peters 1997 ins Spiel. Damals wahr, trifft es heute noch mehr den Nerv der Zeit. Für CEOs auf der ganzen Welt ist offensichtlich: Innovationen sind für den Unternehmenserfolg von zentraler Bedeutung, und es ist unerlässlich, dass sie auch in Zukunft ein Kernelement der Unternehmensstrategie sein werden.

Führende Unternehmer wissen, dass Innovationen nicht nur das Überleben sichern oder den Weg zum Erfolg ebnen, sondern dass sie Unternehmen auch mit Energie aufladen und deren Wachstum fördern können. Laut einer aktuellen Studie von McKinsey gelten „Innovationen bei neuen Produkten und Dienstleistungen“ bei 33 Prozent der Wirtschaftsführer dieser Welt als Top-Priorität für die nächsten drei Jahre. Doch in der Realität stehen Innovationen für McKinsey zahlreichen Herausforderungen gegenüber: dem zunehmenden globalen Wettbewerb und kurzfristigen Zielen ebenso wie der Notwendigkeit, sie in die wichtigsten Unternehmensstrategien zu integrieren. Weil Innovationen in der Regel schwer fassbar sind, nutzen führende Unternehmen jede erdenkliche Möglichkeit, um ihren IQ – ihren Innovations-Quotient – zu verbessern.

Mehr dazu…